Tauchen lernen - Tauchen in Duisburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tauchen
Tauchen in Duisburg
Sporttauchen? Was ist das?
Das Sporttauchen ist ein nicht sehr verbreiteter Sport. An so manchem See oder im Urlaub am Meer begegegnet man hier und da mal einer Gruppe Taucher, früher Froschmänner genannt, die sich in ihre Anzüge quälen und mit schwerem Gerät auf dem Rücken ins Wasser marschieren oder umständlich in ein Boot klettern.
Anschließend verschwinden die Taucher/innen unter der Wasseroberfläche und werden nicht mehr gesehen.
Verschwunden?
Nein! Hier fängt der Spaß und das Vergnügen ja erst an!
Unbeobachtet von Außenstehenden bewegt sich der Taucher schwerelos im bzw. unter Wasser.
Was zuvor nur mühsehlich zu transportieren war ist nun fast unmerklich. Lediglich bei einer seltenen schnellen Bewegung merkt der Taucher die Ausrüstung.
Aber unter der Wasseroberfläche läuft alles zumeist sehr ruhig und gemächlich ab.
Das ist auch sinnvoll, will mann/frau etwas von dem Leben hier unten erfassen.
Ruhig schwimmende oder sogar an einer Stelle ausharrende Taucher können unbeschwert längere Zeit Fische und weitere Unterwasser-Lebewesen beobachten, fotografieren oder auch ein Video aufzeichnen.

Bevor es aber soweit ist, gehört eine vernünftige Ausbildung zum Taucher / zur Taucherin dazu.

Weltweit werden Tauchscheine (Brevets) verlangt, wenn man eine Tauchausrüstung leihen möchte oder an Tauchaktivitäten teilnehmen möchte. Mit diesen Brevets wird die erfolgreiche Absolvierung einer Tauchausbildung und damit der Tauchfähigkeiten nachgewiesen, vergleichbar einem Führerschein (KFZ, Mofa, Boot, ...).
Das Tauchen will erlernt sein und durch möglichst regelmäßiges Tauchen gehen auch weiter geübt werden.

Kostengünstig und sicher erlent man das Tauchen in einem Tauchverein.

Hier findet man Gleichgesinnte, auch für gemeinsame Tauchgänge und Tauchfahrten, wenn man ein Brevet besitzt.

www.tauchen-in-duisburg.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü